Einstellungen

Datum: 14.03.2017

Seminar zur Bergwiesenkunde

Vertiefungsseminar für Wanderführerinnen und Wanderführer am 25. März 2017

Bergwiesen sind schon seit Jahrhunderten Teil des sogenannten „Harzer Dreiklangs": Ortschaften, Bergwiesen und Wälder. Im Rahmen einer Seminarreihe können Wanderführer und am Thema Interessierte die Bergwiesen als typischen Bestandteil des Harzer Landschaftsbildes besser kennenlernen.

In einem Vertiefungsseminar 25. März 2017 berichten die Referenten Dr. Friedhart Knolle vom Nationalpark Harz und Ulrich Reiff von der Stiftung Welterbe im Harz zum Thema „Eine Landschaft im Wandel der Zeit - Über die Entwicklung der Harzer Landschaft, ihre Relikte und Folgen". Veranstalter ist das Internationale Haus Sonnenberg in St. Andreasberg.

Die Referenten erklären in ihren Vorträgen und einer anschließenden Exkursion Hintergründe über die Harzlandschaft im Wandel der Zeit, insbesondere die Harzer Industriekultur, die Oberharzer Wasserwirtschaft, die schönen und die weniger guten Bergbaufolgen im Harz und die bis heute aktuellen Gefahren, die vom Werk Tanne in Clausthal-Zellerfeld ausgehen.

Das Seminar ist Teil der Seminarreihe „Bergwiesenkunde für WanderführerInnen", die bereits letztes Jahr mit zwei Grundlagenseminaren und mehreren Vertiefungsseminaren gestartet ist.

Die Anmeldung kann bis zum 17. März 2017 erfolgen.