Einstellungen

Datum: 08.06.2022

Mitglieder des Nationalparkbeirats wählen ihren Vorsitz

Dr. Uwe Wegener wurde im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Wolfgang Langer ist neuer stellvertretender Vorsitzender.

Dr. Uwe Wegener ist weiterhin Vorsitzender des Harzer Nationalpark-Beirats. Die Mitglieder sprachen ihm bei der Wahl in der jüngsten Sitzung des Gremiums in der Nationalpark-Verwaltung in Wernigerode einstimmig das Vertrauen aus. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Wolfgang Langer, der Bürgermeister der Stadt Braunlage. Auch er wurde einstimmig und wie Wegener ohne Gegenkandidaten gewählt. Der Vorstand des Beirates wird turnusmäßig alle fünf Jahre neu bestimmt. An der Sitzung nahmen 36 der insgesamt 40 Mitglieder teil.
Es war die erste Sitzung, an der Nationalparkleiter Dr. Roland Pietsch – seit August 2021 im Amt – teilgenommen hat. Er berichtete den Mitgliedern über seine ersten zehn Monate an der Spitze der Nationalparkverwaltung und stellte geplante Vorhaben und die langfristigen Perspektiven und Ziele für die Entwicklung des Harzer Großschutzgebietes vor. In der Folge ergab sich eine lebhafte Diskussion unter den Teilnehmern, in der es vor allem um das Thema Waldwandel mit seinen Herausforderungen und Chancen ging.
Vorsitzender Wegner sprach in seinem Beitrag über seine Vorstellung von der zukünftigen Arbeit dieses beratenden Gremiums. Die für den Nationalpark zuständigen Ministerien wurden durch Katrin Schneider (Umweltministerium Niedersachsen), Reinhold Sangen-Emden (Umweltministerium Sachsen-Anhalt) und Frank Specht (Wirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt) vertreten.

Anregungen für den Erhalt und die Entwicklung des Schutzgebietes

Der Nationalparkbeirat soll nach § 18 Nationalparkgesetz das Verständnis der ortsansässigen Bevölkerung für den Wert des Gebietes und die notwendigen Schutzmaßnahmen fördern. Er unterbreitet der Nationalparkverwaltung Anregungen für den Erhalt und die Entwicklung des Gebietes und vermittelt bei Interessenkonflikten. Im Beirat sind sowohl die Landkreise, Städte und Gemeinden der Nationalparkregion, als auch alle Interessengruppen vertreten, die durch die Thematik Nationalpark berührt sind, z.B. Naturschutzverbände, touristische Institutionen, Handwerks-, Industrie- und Handelskammern und viele mehr.


Y