Einstellungen

Datum: 18.10.2021

Neuer Kinder-Audio-Guide im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

Freiwillige entwickeln Multimedia-Angebot für Kinder und Familien

Im Rahmen ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) haben Esther Siebert und Mara Kunzenmann ein ganz besonderes Projekt geplant und erfolgreich zum Abschluss gebracht. Kinder und Familien können nun mit einem neuen Audio-Guide auf eine spannende Zeitreise durch die Ausstellung im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg starten. Möglich wurde das Projekt dank einer Projektfinanzierung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Esther Siebert und Mara Kunzenmann verbrachten das FÖJ unter einem Dach, aber bei zwei verschiedenen Einrichtungen. Esther im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, das vom NABU-Landesverband Niedersachsen in Kooperation mit der Nationalparkverwaltung betrieben wird, und Mara im Bildungszentrum des Nationalparks Harz. Da die Einrichtungen sehr eng miteinander verzahnt sind, arbeiten auch die Freiwilligen auf vielfältige Weise zusammen. So haben die beiden dann auch in einem Kooperationsprojekt einen Audio-Guide geschaffen, mit dem sich insbesondere Kinder auf eine spannende Zeitreise durch den Harz begeben können. Dabei haben die beiden alles völlig eigenständig realisiert – von der Idee über die detaillierte Ausgestaltung bis hin zu den animierten Grafiken, Videos, Sprach- und Textanteilen.

Die Audio-Guides sind auf Tablet-Rechnern installiert, die am Tresen des Nationalparkhauses auf Anfrage ausgeliehen werden können. In rund 30 bis 40 Minuten kann das gesamte Abenteuer erlebt werden. Die Ausstellung des Nationalparkhauses hat dadurch eine weitere Attraktion erhalten, insbesondere für Kinder und Familien.

Finanziert wurde das Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung mit 1.800 Euro. Gemeinsam mit den Freiwilligen hatte die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks (GFN) im Mai 2021 einen Antrag auf Förderung gestellt. Am 17. Mai lag der Bewilligungsbescheid vor. In nur fünfzehn Wochen, bis zum Projektabschluss am 31. August, wurde das Projekt umgesetzt und abgerechnet.

„Dass die beiden dieses Projekt überhaupt und dann auch noch in dieser kurzen Zeitspanne realisiert haben, davor können wir nur den allergrößten Respekt haben!", sagt Thomas Appel, Leiter des Nationalparkhauses.

„Es ist ein weiterer Beleg für die gute Zusammenarbeit zwischen Nationalparkverwaltung, GFN und dem NABU-Landesverband, der das Nationalparkhaus betreibt. Die Freiwilligen leisten in unserem Haus schon immer enorm wichtige Arbeit und schaffen oft Dinge mit langfristigem Wert. Dieser Kinder-Audio-Guide ist wieder ein ganz herausragender Beleg für die Kreativität und das Engagement der jungen Leute, denen wir dafür sehr dankbar sind. Der NABU ist insgesamt ein Verband, der vom ehrenamtlichen Engagement getragen wird, deshalb passen solche Projekte ganz besonders gut zu unserem Haus."

{{_(markers[item].type)}}
Die grün gekennzeichneten Linien zeigen das Wegenetz des Nationalparks Harz. Offizielle Wanderwege sind im Gelände ausgeschildert. Bitte wandern Sie nur auf ausgeschilderten Wegen. Im Nationalpark gilt ein Wege-Gebot, damit die Natur auch Ruhezonen hat.