Einstellungen

Datum: 19.05.2021

Online-Vortrag zur Brockengeschichte von Dietmar Schultke

Ein unfreiwilliger DDR-Grenzsoldat erzählt vom Wehrdienst am Brocken

Der Brocken mitten im Nationalpark Harz ist ist mit 1.141 Metern nicht nur der höchste Berg des Harzes und Norddeutschlands, sondern auch einer der beliebtesten Wander-Berge Deutschlands. Das war nicht immer so. Im kalten Krieg war er ein Berg der Teilung, kaum jemand kam hinauf. Dietmar Schultke bewachte hier als unfreiwilliger DDR-Grenzsoldat über ein Jahr seine eigene Gefangenschaft, heimlich auf eine Fluchtchance hoffend. In diesem Vortrag im Niederlausitz-Museum Luckau berichtet er über den psychologischen und körperlichen Überlebenskampf dieser Zeit.