Einstellungen

Das Grüne Band – vom Todesstreifen zur Lebenslinie

14.07.2018  10:00

Wir begeben uns auf historische Spurensuche entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze in dem alten Siedlungsgebiet rund um Torfhaus. Wir gewähren Ihnen einen Einblick in die Zeit des Bergbaus und der DDR-Geschichte. Welche Spuren haben die unterschiedlichen historischen Nutzungen hinterlassen? Wie entwickelt sich die Natur im Nationalpark Harz heute weiter? Sie erfahren, wie das Grüne Band heute als Lebenslinie zum Schutz der Natur beiträgt.Mittelschwere Wanderung auf den Spuren der Vergangenheit, je nach Kondition der Gruppe mit einer schwierigeren Passage, Rucksackverpflegung, Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour, ca. 10-12 km, Dauer ca. 4,5 StundenSonderveranstaltung mit Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Erwachsene, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.), Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320 331790

Rubrik: Führungen, Grünes Band
Kosten: 10 € Erwachsene, 5 € Kinder, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.)
Veranstaltungsort: 38667 Altenau-Torfhaus
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Treffpunkt Koordinaten: 51.803276, 10.536882
Veranstalter: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Download: Veranstaltung herunterladen (ics-Datei)

{{_(markers[item].type)}}
Die grün gekennzeichneten Linien zeigen das Wegenetz des Nationalparks Harz. Offizielle Wanderwege sind im Gelände ausgeschildert. Bitte wandern Sie nur auf ausgeschilderten Wegen. Im Nationalpark gilt ein Wege-Gebot, damit die Natur auch Ruhezonen hat.