Einstellungen

Aktuelle Hinweise zu Wegesperrungen und -beeinträchtigungen

Örtlich und zeitlich begrenzt kann es aufgrund von Waldentwicklungsmaßnahmen, umgestürzten Bäumen oder ähnlichem zu Wegesperrungen kommen, über die wir Sie an dieser Stelle aktuell informieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie diese und weitere Hinweiszeichen, Sperrungen und Ausschilderungen im Gelände unbedingt zu Ihrer eigenen Sicherheit und entfernen Sie diese keinesfalls, denn das kann Mitmenschen in ernste Gefahr bringen!!!!

 

Vielen Dank.

Letzte Aktualisierung: 11.02.2020

  • Auch nach Orkantief Sabine ist es im Harz noch sehr stürmisch. Wir warnen dringend davor, aktuell und auch in den nächsten Tagen die Wälder zu betreten! Es besteht weiterhin eine akute Gefahr für Leib und Leben, da weiterhin Äste herunterfallen oder bereits geschädigte Bäume entwurzelt werden können. Eine vollständige Bestandsaufnahme der Sturmschäden wird zur Sicherheit unserer Mitarbeiter erst nach Abklingen des stürmischen Wetters erfolgen. Aktuell ist im ganzen Nationalparkgebiet mit zugefallenen Wegen und gefährlichen Geländesituationen zu rechnen.

  • Wegen starker Sturmschäden bleibt das Luchsgehege an der Rabenklippe bei BadHarzburg zunächst für Besucher gesperrt, die öffentlichen Luchsfütterung entfallen bis auf Weiteres.
  • Der Heinrich-Heine-Weg vom Zanthierplatz bis zum Übergang der Ilsefälle musste auf aufgrund der Sturmschäden gesperrt werden.
  • Der westlich von Torfhaus gelegene Rundweg um den Rinderkopf ist wegen notwendiger Verkehrssicherungsmaßnahmen vorrübergehend gesperrt.
  • Der Forstmeister-Sietz-Weg ist aktuell aufgrund von umgefallenen Bäumen und Nässe sehr schwer begehbar.
  • Der Alte Harzburgerweg (abgehend vom Rehberger Planweg, Richtung Rehberger Skikreuz) bleibt vorrübergehend wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.
  • Am Magdeburger Weg - Teil des Harzer-Hexen-Stieg - zwischen Altenau und Torfhaus ist eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert.
  • Der Kaiserweg zwischen Luisenbank und Einmündung Linienweg ist vorübergehend wegen Waldschutzmaßnahmen gesperrt. Wanderer werden gebeten in diesem Bereich Alternativrouten zu wählen.
  • Der Urwaldstieg an der Brockenstraße ist aufgrund von Verkehrssicherungsmaßnahmen bis auf Weiteres gesperrt.