Einstellungen

Aktuelle Hinweise zu Wegesperrungen und -beeinträchtigungen

Örtlich und zeitlich begrenzt kann es aufgrund von Waldentwicklungsmaßnahmen, umgestürzten Bäumen oder ähnlichem zu Wegesperrungen kommen, über die wir Sie an dieser Stelle aktuell informieren. Wir bitten um Ihr Verständnis. 

BITTE NEHMEN SIE WEGESPERRUNGEN UND WARNUNGEN ERNST!!!

Bitte beachten Sie diese und weitere Hinweiszeichen, Sperrungen und Ausschilderungen im Gelände unbedingt zu Ihrer eigenen Sicherheit und entfernen Sie diese keinesfalls, denn das kann Mitmenschen in ernste Gefahr bringen!!!! 

Wir warnen dringend davor, während und auch einige Tage nach Stürmen die Wälder zu betreten! Es besteht dann akute Gefahr für Leib und Leben, da Äste herunterfallen oder bereits geschädigte Bäume entwurzelt werden können.

Letzte Aktualisierung: 1.4.2020

  • Die vergangenen Sturmtiefs haben zahlreiche Bäume im Harz umgeworfen oder in ihrer Bodenverankerung geschwächt. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten im Gelände sind in vollem Gange, aber es wird noch Zeit in Anspruch nehmen, da Personal- und Maschienenressourcen begrenzt sind. Bitte achten Sie deshalb unbedingt auch auf Hinweise und Wegesperrungen im Gelände und nehmen Sie diese zu Ihrer eigenen Sicherheit ernst!

  • Ab 25.3.2020 ist das Große Sandtal zwischen Abzweig Ildefälle und Abzweig Gruhe wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen voraussichtlich für 2 Wochen gesperrt. Sonntags ist die Strecke geöffnet.
  • Der Stichweg Kleines Sandtal ist vorübergehend geschlossen.
  • Wegen einer Brückensanierung bleibt der Ilsenburger Stieg zwischen Trompeterkopf und Abzweig Am Schoorberg ab dem 10.3.2020 vorübergehend für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Wanderer sind von der Einschränkung nicht betroffen.
  • Die Bereiche Zeterklippe, Höllenstieg und Forstmeister-Sietzweg im Revier Hohne sind wegen des hohen Aufarbeitungsaufwandes der Sturmschäden noch geschlosssen.
  • Wegen zahlreicher umgefallener Bäume bleibt der Zeterklippenweg zwischen Molkenhausstern und Gelbem Brink vorrübergehend gesperrt.
  • Wegen starker Sturmschäden bleibt das Luchsgehege an der Rabenklippe bei Bad Harzburg zunächst für Besucher gesperrt, die öffentlichen Luchsfütterung entfallen bis auf Weiteres.
  • Der Wanderweg vom Marienteich zur Baste nahe Torfhaus bleibt wegen Sturm- und Wegeschäden bis auf Weiteres gesperrt.
  • Der westlich von Torfhaus gelegene Rundweg um den Rinderkopf ist wegen notwendiger Verkehrssicherungsmaßnahmen vorrübergehend gesperrt.
  • Der Alte Harzburgerweg (abgehend vom Rehberger Planweg, Richtung Rehberger Skikreuz) bleibt vorrübergehend wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.
  • Am Magdeburger Weg - Teil des Harzer-Hexen-Stieg - zwischen Altenau und Torfhaus ist eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert.
  • Der Kaiserweg zwischen Luisenbank und Einmündung Linienweg ist vorübergehend wegen Waldschutzmaßnahmen gesperrt. Wanderer werden gebeten in diesem Bereich Alternativrouten zu wählen.
  • Der Urwaldstieg an der Brockenstraße ist aufgrund von Verkehrssicherungsmaßnahmen bis auf Weiteres gesperrt.