Einstellungen

Entdeckertipps

Angebote für Kinder und Jugendliche im Nationalpark

Ein Comic-Luchs mit einer Sprechblase und dem Text: Wie wäre es mit ein paar tollen Entdeckertipps?

Im Nationalpark gibt es sooo viel zu erleben!  Hier sind ein paar Ideen für Deinen Besuch in der sagenumwobenen Bergwildnis.

 

Schau doch mal im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus oder im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg vorbei. Dort gibt es interessante Mitmach-Ausstellungen und tolle Erlebnisführungen.

 

Viel Spannendes gibt es auch auf dem Löwenzahn-Entdeckerpfad, im Natur-Erlebniszentrum HohneHof oder am Luchsgehege an den Rabenklippen zu entdecken. Im Haus der Natur wartet ein quicklebendiges Ameisenvolk auf Dich.

 

Auf dem Märchenpfad „Das weiße Reh kannst Du den höchsten Berg im Harz - den Brocken - erklimmen und auf dem Naturmythenpfad in die Welt der Sagen und Mythen eintauchen.

 

Spannende Führungen für Kinder und Familien findest Du in unserem Veranstaltungskalender.

 

Ein paar Ideen für noch mehr Spaß auf Wandertouren oder für Kindergärten und Schulklassen habe ich dir am Ende der Seite zusammengestellt.

 

 

 

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

Im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus begleitet Dich Boris Borkenkäfer als rasender Reporter durch die Ausstellung. Im Kinderraum erzählt er aus seinem Leben in den Harzer Wäldern, von Frieda Fichte und von seinem Verhältnis zu den Menschen.

Hier erfährst Du, was Wölfe mit einem grünen Band zu tun haben und wie ein Moor über Jahrtausende wächst. Bei zahlreichen Erlebnisführungen kannst Du entstehende Waldwildnis, uralte Moore und viele tolle Naturwunder im Nationalpark entdecken.

nach oben

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

Maulwurf und Eule gehen mit Dir im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg auf Entdeckungsreise durch die Ausstellung und beantworten viele spannende Fragen. In seiner Hörhöhle wartet Luchsy mit spannenden Geschichten.

Im „FledermausReich“ kannst Du 100.000 Jahre alte Fledermaus-Knochen entdecken und die Geheimnisse der fliegenden Säugetiere ergründen.

nach oben

Löwenzahn-Entdeckerpfad und Natur-Erlebniszentrum HohneHof

Auf dem Löwenzahn-Entdeckerpfad wird Dir bestimmt nicht langweilig. Hier kannst Du an verschiedenen Mitmach-Stationen die Natur mit allen Sinnen erkunden. Am Waldmemory gibt es übrigens noch mehr als nur Pärchen zu endecken. Hier wartet ein Löwenzahn-Cache auf findige Entdecker. 

Im Anschluss lädt das Natur-Erlebniszentrum HohneHof an der letzten Station des Löwenzahn-Entdeckerpfades ein. Während Deine Eltern sich im Café erholen, kannst Du im weitläufigen Gelände Spannendes entdecken, am Feuerkorb Stockbrot backen, die Forscherecke erkunden oder auf dem Abenteuerspielplatz toben.

 

nach oben

Luchsgehege an den Rabenklippen und Haus der Natur in Bad Harzburg

Du möchtest meine Verwandten, die Luchse, sehen? Dann komm doch zum Luchsgehege an den Rabenklippen. Bei der öffentlichen Fütterung kannst Du sie nicht verpassen.

Noch mehr über Luchse, Wald und Wildnis erfährst Du bei einem Besuch im Haus der Natur in Bad Harzburg. Hier gibt es viele Stationen zum Entdecken, Ausprobieren und Mitmachen. Außerdem kannst du einem echten Ameisenvolk mit über 100.000 Ameisen in die Wohnstube schauen.

Noch ein Tipp: Zwischen Luchsgehege und Haus der Natur fährt von Frühling bis Herbst eine Buslinie, falls dir nach einer langen Wandertour mal die Füße qualmen.

nach oben

Märchenpfad „Das weiße Reh“ mit Ziel im Brockenhaus

Auf dem Märchenpfad „Das weiße Reh wird der Aufstieg von Schierke durchs Eckerloch zum Brocken zur spannenden Märchentour. An sechs Stationen lernst Du das Märchen vom Weißen Reh kennen. Ziel der ca. 5 Kilometer langen Wanderung ist das Brockenhaus auf dem Brockengipfel. Dort wird das Geheimnis um das weiße Reh gelüftet und Du erhältst einen Sonderstempel.

Im Brockenhaus kannst Du außerdem auf einem virtuellen Hexenbesen fliegen und in einer Ausstellung ganz viel über Natur, Geschichte und Technik des Brockens erfahren. Bei gutem Wetter kannst du von hier oben über 100 Kilometer weit gucken.

Naturmythenpfad bei Braunlage

Auf dem Naturmythenpfad bei Braunlage dreht sich alles um Mythen und Sagen. Auf einer rund 4 Kilometer langen Wanderung kannst du an zehn Mitmachstationen den Spuren der Beziehung zwischen Mensch und Natur zu folgen.

Erkunde, was Wolf und Mensch verbindet und warum uns der Gesang der Vögel verzaubert. Enthülle die Geheimnisse der Wassertropfen, fühl dich wie ein Vogel auf der Vogelschaukel und lass dir vom Wunschbaum einen Traum erfüllen.

Und wenn du noch mehr wissen möchtest, dann wirf einfach an jeder Station einen Blick in unsere schlaue „Waldbibliothek“.

Noch mehr Entdeckertipps ...

... findest Du im Junior-Ranger-Entdeckerheft oder auf unserer Forscherkarte.

 

Abbildung einer Karte und mit dem Texthinweis 'Klick auf die Forscherkarte!

Ideen für noch mehr Spaß auf Wandertouren

In der Natur kann man sich toll erholen und bei Wanderungen die schöne Umgebung genießen. Dabei gibt es immer viel zu entdecken: Tiere, Pflanzen, Felsen oder Bäche beispielsweise. Damit Wandertouren noch spannender werden, kann man dabei auch noch die Stempel der Harzer Wandernadel sammeln oder mit dem GPS-Gerät geheime Geocaches aufspüren. Es gibt auch eine App fürs Smartphone mit interessanten Touren im Nationalpark, tollen Zusatzinfos und lustigen Spielen.

nach oben

Ideen für Kindergärten und Schulklassen

Wenn Du gemeinsam mit der ganzen Klasse den Nationalpark erkunden möchtet, dann gib doch Deinen Lehrerinnen und Lehrern den Tipp, mal auf der Seite „Für Kindergärten und Schulen“ nachzuschauen.

Und wer mit seiner Klasse im Nationalpark richtig aktiv werden möchte, der ist im Nationalpark-Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle genau richtig. Dort kannst Du Dich für fünf oder zwölf Tage gemeinsam mit Deiner Klasse einnisten und Dich für den Naturschutz stark machen.

nach oben


Y