Einstellungen

HarzWaldHaus Bad Harzburg

Interaktive Walderlebnisausstellung mit Luchs-Info und Deutschlands größtem Formicarium

Mensch und Wald – eine ganz besondere Beziehung! Doch was macht eigentlich den Reiz des Waldes und insbesondere des HarzWaldes aus?

Was passiert in ihm an einem Tag, in einem Jahr, in Jahrhunderten oder gar in Jahrtausenden? Wieso ist der Harz heute so, wie wir ihn vorfinden und wie mag er wohl zukünftig aussehen, wenn sich das Klima weiter ändert? Welche Bedeutung hat der einzigartige und CO2 – neutrale Rohstoffe Holz für uns Menschen? Früher, heute und in Zukunft?

Auch aktuelle Infos zum wiederangesiedelten Luchs im Harz und alles rund um das faszinierende Leben unserer Waldameisen zählen weiterhin zu den Kernthemen der neuen interaktiven Ausstellung. Tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre des HarzWaldes und erleben Sie hautnah den stetigen Wandel des Waldes. Erfahren Sie, wie gut sich nachhaltige Nutzung und Naturschutz miteinander vereinen lassen! Auch unser Shop wird wieder eine große Auswahl an Harz- und Naturbüchern, Wanderkarten und vielem Harztypischen für Sie bereithalten.

Öffnungszeiten

Durch die Corona-Pandemie können sich Einschränkungen ergeben oder Einrichtungen geschlossen sein. Bitte informieren Sie sich HIER zu aktuellen Hinweisen.

Aktuell geschlossen!

Anreise und Barrierefreiheit

Das HarzWaldHaus – früher bekannt als das „Haus der Natur“ – liegt zentral im Kurpark von Bad Harzburg, direkt neben der Talstation der Burgberg-Seilbahn.

In der Nähe finden sich viele Naturerlebnismöglichkeiten wie Baumwipfelpfad, Baumwurzelpfad und Wildkatzenerlebnispfad sowie das Luchs-Schaugehege des Nationalparks Harz und vieles mehr.

Das HarzWaldHaus ist mit PKW und öffentlichen Nahverkehr erreichbar. Es ist barrierefrei zugänglich und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

{{_(markers[item].type)}}
Die grün gekennzeichneten Linien zeigen das Wegenetz des Nationalparks Harz. Offizielle Wanderwege sind im Gelände ausgeschildert. Bitte wandern Sie nur auf ausgeschilderten Wegen. Im Nationalpark gilt ein Wege-Gebot, damit die Natur auch Ruhezonen hat.

Y