Einstellungen

Datum: 28.09.2022

Großzügige Spende soll helfen, bedrohte Pflanzen auf dem Brocken vor dem Aussterben zu bewahren

Der langjährige Nationalpark-Waldführer Wilfried Störmer setzt sich aktiv für den Schutz der Naturräume im Harz ein

Anfang des Jahres spendete Wilfried Störmer aus Bad Harzburg, langjähriger Waldführer im Nationalpark Harz, der Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. (GFN) zweckgebunden für Biotop- und Artenschutzmaßnahmen auf dem Brocken eine beträchtliche Geldsumme. Der bescheidene Spender bat darum, die genaue Summe nicht zu nennen. Diesen Wunsch möchten die GFN und die Nationalparkverwaltung dem Spender gerne erfüllen. Mit dem überwiesenen Geld soll auch langfristig sichergestellt werden, dass Pflanzenarten wie die Brockenanemone, das Brockenhabichtskraut oder auch selten Seggen-Arten vor dem Aussterben bewahrt werden.

Aktiver Waldführer, engagierter Naturschützer, passionierter Fotograf

Seit der Ausweisung des Nationalparks und dem Beginn der Wiederinstandsetzungsarbeiten im Brockengarten 1990, ist Wilfried Störmer regelmäßiger Gast auf dem höchsten Harzberg. Als aktiver Waldführer des Nationalparks Harz ist er aber deutlich mehr als ein Gast. Er setzt sich aktiv für den Schutz der Naturräume im Harz im Allgemeinen und für die konsequente Umsetzung des Prozessschutzes im Nationalpark im Speziellen ein. Als passionierter Fotograf war er an der Entstehung von „Die Pflanzengesellschaften des Nationalparks Harz" (Band 6 und Band 7) und am Band 19 „Die Flora des Nationalparks Harz" aus der Schriftenreihe des Nationalparks beteiligt.

Daher bedankt sich der Leiter des Nationalparks Harz, Dr. Roland Pietsch, indem er mit Herrn Störmer eine besondere Exkursion durch die Naturdynamikzone des Nationalparks unternahm. Die GFN und der Nationalpark Harz bedanken sich aber nicht nur für die Geldspende, sondern auch für sein allgemeines Naturschutzengagement.

 

Die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V.

Zur Unterstützung der Nationalparkverwaltung Harz und ihrer Projekte wurde die Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e.V. (GFN) gegründet. Die GFN unterstützt die Umweltbildungsaktivitäten im Harzer Nationalpark und seinen Nationalparkhäusern, die Kinder- und Jugendgruppenarbeit, die Herausgabe von Umweltbildungsmaterialien und -publikationen und vieles mehr. Informationen rund um Möglichkeiten von Spenden und Unterstützung des Nationalparks Harz über die GFN finden Sie auf unserer Detailseite zum Nationalpark-Förderverein und auf dessen Internetseite www.gfn-harz.de


Y