Einstellungen

Datum: 12.08.2022

Waldbrand im Nationalpark Harz räumlich eingegrenzt

Waldbrandgefahrenstufe 5 ausgerufen!

Ab dem 13.8. gilt im Harz die höchste Waldbrandstufe 5! Der am Donnerstag (11.8.) ausgebrochene Brand auf einer von der Feuerwehr auf ca. 10 Hektar geschätzten Fläche zwischen Schierke und Drei Annen Hohne ist Stand Freitagmittag (12.8.) laut Einsatzleitung räumlich unter Kontrolle. Die Löscharbeiten halten an. Mittlerweile sind auch Lösch-Hubschrauber im Einsatz. Wir danken allen Einsatzkräften für ihre hochengagierte Arbeit!

Die Nationalparkverwaltung unterstützt mit ihrem Waldbrandbereitschaftsdienst seit gestern die Einsatzkräfte vor Ort. Zudem laufen Vorbereitungen für die Nachsorge des Brandes über eine Organisation einer mehrtägigen Brandwache durch Nationalpark-Mitarbeiter*innen, die mit Löschrucksäcken und Wärmekameras ausgestattet sein werden.

Aktuell sind wir zudem mit mehreren Großmaschinen, sogenannten Harvestern im Einsatz, um Brandschneisen rund um den Brandherd anzulegen.

Gestern konnte der Nationalpark beim Transport von Besuchern unterstützen, die aufgrund des Zugausfalls vom Bahnhof Schierke zurück nach Wernigerode gebracht wurden.

Aktuelle Infos zum Brandgeschehen erfolgen über die Pressestelle der Stadt Wernigerode auf deren Webseite oder Facebookseite.

Ab dem 13. August 2022 gilt für den Landkreis Harz und damit auch für die Nationalparkfläche die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5! Durch die anhaltend trockene Witterung und die anstehenden Hitzetage herrscht aktuell sehr hohe Waldbrandgefahr!

Deshalb der Aufruf an Alle: Brände melden und vermeiden helfen. Rauchen, Grillen und offenes Feuer sind strikt verboten! Notruf 112.

Bitte beachten Sie zur Prävention von Waldbränden unbedingt folgende Regeln:

  • Rauchen, Grillen und offenes Feuer sind im Nationalparkgebiet verboten
  • Müll muss mit nach Hause genommen werden
  • Das Parken von Autos über trockenem Gras ist zu vermeiden, da von den heißen Katalysatoren Brandgefahr ausgeht. Wenn es im Gras brennt, sind viele Insekten, Reptilien und andere Kleinlebewesen bedroht.
  • Halten Sie alle Zufahrtswege zu den Wäldern ständig für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge frei
  • Wenn ein Waldbrand oder unklare Rauchentwicklung entdeckt wird, bitte die 112 anrufen.

Die jeweils aktuell geltende Waldbrandstufe für den Landkreis Harz finden Sie hier.


Y