Einstellungen

Datum: 04.08.2022

Waldbrandgefahrenstufe 4 ausgerufen

Es herrscht hohe Waldbrandgefahr: Rauchen, Grillen und offenes Feuer verboten

Ab dem 4. August 2022 gilt für den Landkreis Harz und damit auch für die Nationalparkfläche die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe 4! Durch die anhaltend trockene Witterung und die anstehenden Hitzetage herrscht aktuell hohe Waldbrandgefahr.

Deshalb der Aufruf an Alle: Brände melden und vermeiden helfen. Rauchen, Grillen und offenes Feuer sind strikt verboten! Notruf 112.

Bitte beachten Sie zur Prävention von Waldbränden unbedingt folgende Regeln:

  • Rauchen, Grillen und offenes Feuer sind im Nationalparkgebiet verboten
  • Müll muss mit nach Hause genommen werden
  • Das Parken von Autos über trockenem Gras ist zu vermeiden, da von den heißen Katalysatoren Brandgefahr ausgeht. Wenn es im Gras brennt, sind viele Insekten, Reptilien und andere Kleinlebewesen bedroht.
  • Halten Sie alle Zufahrtswege zu den Wäldern ständig für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge frei
  • Wenn ein Waldbrand oder unklare Rauchentwicklung entdeckt wird, bitte die 112 anrufen.

Erfahrungsgemäß sind Waldbrände in den gemäßigten Breiten zu über 95 % durch Menschen verursacht. Eine Selbstentzündung von Wäldern gibt es nicht. Daher geht auch das Waldbrandrisiko in erster Linie von menschlichem Handeln aus. Hierbei können neben illegalen Feuerstellen auch weggeworfene Zigarettenkippen eine Rolle spielen. Auch von über trockenen Grasflächen abgestellten Fahrzeugen kann eine erhebliche Waldbrandgefahr ausgehen (heiße Katalysatoren).

Leider gibt es immer wieder Menschen, die schwer belehrbar sind und offensichtlich den Ernst der Lage nicht erkennen oder erkennen wollen. Die gegenwärtige Situation mit Hitze und Trockenheit ist jedoch wirklich sehr gefährlich, wie die massiven Waldbrände in anderen Regionen Deutschlands aktuell zeigen - deshalb bitten wir Alle, auf das eigene Verhalten zu achten und ggf. auch Zivilcourage zu zeigen und andere auf gefährliches Verhalten hinzuweisen. Unsere Nationalparkwacht, die Revierförster und Forstwirte sind täglich in der Fläche unterwegs und es gibt Abstimmungen mit der Polizei zu verstärkten Streifenfahrten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung bei der Prävention von Waldbrand. Die jeweils aktuell geltende Waldbrandstufe für den Landkreis Harz finden Sie hier.


Y