Einstellungen

Datum: 01.10.2021

Müllsammelaktionen im Nationalpark Harz mit großem Erfolg!

Rückblick auf den World-Cleanup-Day 2021

Der WORLD-CLEANUP-DAY findet jährlich am dritten Samstag im September statt. Weltweit machen sich Menschen auf den Weg, um ihre Welt ein Stück müllfrei zu machen. Auch im Nationalpark Harz waren wieder engagierte Menschen unterwegs, um der zunehmenden Vermüllung der Natur etwas entgegen zu setzen. Hier ein paar Impressionen toller Aktionen vom DAV-Nord und den Berufsbildenden Schulen "Conrad Tack" des Landkreises Jerichower Land. Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten!

Rückblick des DAV-Nord

Bei uns haben 35 Aktive des Alpenvereins aus Bremen, Celle, Hildesheim, Braunschweig, Göttingen, Berlin bei nasskaltem Wetter vom Brockenlager Schierke und von der Malepartus-Hütte in Oderbrück aus im Nationalpark, nahe den Schnarcherklippen und an der B4 Müll eingesammelt. Neun pralle Säcke Plastik, Metall und Glas kamen zusammen, auch "kapitale" Teile wie halbe Stoßstangen wurden dabei geborgen.

Am Morgen hatten Anna Kistemaker und Volker Mayer vom Nationalpark uns Müllsäcke, Handschuhe und Greifzangen übergeben und die besonders müllträchtigen Wege auf Karten markiert. Nach getaner Arbeit erzählte uns Volker abends bei verdientem Tee und Hopfenkaltgetränk über Borkenkäfer, Waldwandel, Vögel, Moore, Hirsche, Scharzwild, Bergbau und viele andere interessante Dinge im Harz.

Eine schöne Aktion für uns und für die Natur - vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Und vielen Dank an Jürgen Hilbig für die Bilder!

Rückblick der Berufsbildenden Schulen "Conrad Tack" des Landkreises Jerichower Land

Am 18.09.21 waren Lehrkräfte der Berufsschule „Conrad Tack“ dann mit Kollegen unserer Partnerschule Kaufmännische Berufskolleg Oberberg aus Gummersbach (Nordrhein Westfalen) zum jährlichen Schulpartnerschafts-Treffen im Nationalpark Harz unterwegs und haben das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden und bei der Ilsetal Wanderung eine Aktion zum World Cleanup Day gemacht. Die notwendige Ausrüstung hatte unser tatkräftiges Hausmeisterteam bereitgestellt.

Gefunden wurden u.a. viele Zigarettenstummel, Plastetüten- bzw. -verpackungsreste, (Pfand-)Flaschen und -büchsen - und sogar eine volle Bierflasche & eine Kniebandage. Es hat sich also gelohnt. Wir hatten trotzdem viel Spaß - und haben den tollen Rundwanderweg im Nationalpark genossen. Mit der Nationalparkverwaltung hatten wir uns im Vorfeld verständigt und sind sehr dankbar für das positive Feedback & die Unterstützung!

Ganzjährig aktiv werden mit der #NoTrash-Müllsammelaktion

Wenn jeder seinen eigenen Müll wieder mit nach Hause nimmt, ist schon sehr viel erreicht. Aktionen zum World-Clean-Up-Day helfen und stärken das Bewußtsein für das weltweite Müllproblem. Wer noch aktiver gegen das Müllproblem im Wald vorgehen will, der kann sich beispielsweise im Rahmen der Nationalpark-Müllsammelaktion #NoTrash engagieren.

Für die Teilnahme bedankt sich der Nationalpark Harz mit einem Sonderstempel der Harzer Wandernadel bei engagierten Naturfreunden, die helfen, den Nationalparkwald vom Müll zu befreien. Der NoTrash-Stempel gilt als Aktionsstempel-Nachweis für die Wandernadel „Wildnis-Entdecker" der Harzer Wandernadel.


Y