Einstellungen

Datum: 17.04.2019

Nationalpark warnt vor Waldbrandgefahr

Aufruf zu achtsamen Verhalten zur Verhütung von Waldbränden

Wegen des ungewöhnlich warmen Frühjahrs warnt die Nationalparkverwaltung Harz kurz vor dem Oster-Wochenende vor der schon jetzt sehr großen Waldbrandgefahr. Der Nationalpark ruft die Bevölkerung zur Mithilfe bei der Verhütung von Waldbränden auf. Wenn die zahlreich erwarteten Besucher die Regeln auf den Waldeingangstafeln beachten, können sie einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Natur leisten. Auf keinen Fall darf offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe gemacht werden. Grillen ist nur an den dafür freigegebenen Plätzen erlaubt. Zudem gilt vom 15. Februar bis zum 31. Oktober im Wald ein allgemeines Rauchverbot.

Folgende Punkte minimieren das Waldbrandrisiko:
- Kein offenes Feuer, nicht nur im Wald!
- Rauchverbot beachten!
- Autos mit Katalysatoren nicht über trockenem Gras abstellen
- Jeden Waldbrand unter der Notrufnummer 112 sofort melden!

Neben der Gefahr für Waldbesucher sind die Folgen eines Waldbrandes auch für die Natur schwerwiegend. Viele Kleinlebewesen können den Flammen nicht entkommen, ebenso werden wertvolle Pflanzenarten, Moose und Flechten vernichtet. Bitte helfen Sie deshalb mit, Waldbrände zu verhindern.


Y