Einstellungen

Datum: 13.08.2019

HarzNATUR 2019 - Die Gewinner stehen fest

Ausstellungseröffnung und Kalenderpräsentation am 17.8.2019 im Museum Schloss Herzberg in Herzberg am Harz

Die Gewinner des Fotowettbewerb  „HarzNATUR 2019“ stehen fest. Zur Eröffnung der Ausstellung mit den besten Fotos des Wettbewerbs und der Bekanntgabe der Preisträger

am Samstag, dem 17.8.2019 um 16 Uhr im Museum Schloss Herzberg in Herzberg am Harz

laden wir Sie hiermit herzlich ein. Präsentiert wird außerdem der Nationalpark-Kalender 2020.

Der Nationalpark Harz hat 2019 zusammen mit der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH aus Herzberg zum sechsten Mal einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Mit ihren Motiven von spannenden Tierbegegnungen, atemberaubenden Landschaften oder den kleinen Wundern am Wegesrand können Hobby- und Profi-Fotofreunde ihre Faszination für die Natur im Nationalpark Harz mit anderen teilen.

Die Jury hatte auch in diesem Jahr die schwere Aufgabe, aus den über 1.000 eingereichten Fotos die besten auszuwählen. Eine Ausstellung mit den schönsten Bildern ist im Anschluss an die Eröffnung bis zum 31.10.2019 im Museum Schloss Herzberg zu sehen. Das Museum ist mittwochs bis sonntags von 10 – 16 Uhr geöffnet.

Weiterhin wurden die 14 besten Bilder des Wettbewerbs für den Nationalpark-Kalender 2020 ausgewählt. Dieser ist nach der Ausstellungseröffnung zum Preis von 14,95 € in allen Verkaufsstellen des Nationalparks und in zahlreichen Buchhandlungen erhältlich. Der Erlös des Kalenders kommt vollständig dem Harzer Luchsprojekt zugute. Erhältlich ist der Kalender in ausgewählten Buchhandlungen. Außerdem kann er auch beim Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus unter post@torfhaus.info oder Telefon 05320/33179-0 bestellt werden.

Der Nationalpark Harz und die Jungfer Druckerei und Verlag GmbH Herzberg kooperieren seit 2010 im Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb und dem Kalender „HarzNATUR“. Für die Jungfer Druckerei ist die Vermeidung von Emissionen und die Verbesserung der Effizienz ihrer Maschinen wesentlicher Bestandteil ihres umweltfreundlichen Betriebskonzeptes. Ihr Einsatz für das Luchsprojekt ist Ausdruck ihrer Verbundenheit mit der Harzregion und ihrer vielfältigen Natur.