Einstellungen

Datum: 11.07.2018

Die Nationalparkwälder rund um den Brocken auf dem Weg zur Waldwildnis

Vortrag von Nationalparkleiter Andreas Pusch am 19. Juli 2018 in Schierke

Andreas Pusch, der Leiter der Nationalparkverwaltung Harz, hält am 19. Juli 2018 um 19 Uhr im Rathaus Schierke einen Vortrag zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz. Wie funktioniert ein natürlicher Wald? Welches Leben gibt es im Totholz und warum sehen die Nationalparkwälder teilweise braun aus? Das emotional besetzte Thema des Absterbens alter Fichten infolge der Massenvermehrung des Borkenkäfers wird vom Nationalparkleiter aufgegriffen und mit zahlreichen Hintergrundinformationen erläutert.

„Es beseht kein Grund zur Sorge", so Nationalparkleiter Andreas Pusch: „Am Ende steht nicht ein toter Wald, sondern sprießendes Leben aus jungen Fichten, Ebereschen, Weiden und Birken - ein Wald, der stabiler, vielfältiger und artenreicher ist als zuvor."

Wollen Sie mehr wissen? Dann sind Sie herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.


Y