Einstellungen

Datum: 12.01.2017

Tast-Schild mit Informationen für Alle

FÖJler bauen Schild mit Blindenschrift und fühlbarem Grundriss am Nationalparkhaus Sankt Andreasberg auf

Ein neues barrierefreies Tast-Schild begrüßt seit kurzem die Gäste am Eingang des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg. Es zeigt den Grundriss des Hauses und wichtige Informationen wie beispielsweise die Öffnungszeiten oder was man hier erleben kann. Das Schild ist stehend und sitzend bequem mit den Händen erreichbar. Das ist wichtig, denn Wörter, Piktogramme und der Grundriss lassen sich mit den Fingern ertasten. Zudem sind alle Informationen auch in Blindenschrift (Brailleschrift) vorhanden. Aufgebaut wurde das Schild von den engagierten jungen Menschen im Freiwilligen Ökologischen Jahr.

Melanie Schomburg und Benedikt Müller absolvieren zurzeit ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr beim NABU im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg. Lilith Wemper leistet ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark-Bildungszentrum im selben Gebäude. Gemeinsam haben sie das neue Schild vor dem Haus eingebaut. Keine alltägliche Arbeit im Nationalpark, aber alle waren mit großem Engagement dabei.

Unterstützt von Thomas Appel, dem Leiter des Nationalparkhauses, brachten die drei zunächst Schrauben als Betonanker an die beiden Ständer des Schildes. Dann hoben sie mit Spitzhacke, Brechstange und Spaten ein Loch neben dem Weg zum Hauseingang aus. Als nächstes wurde Beton vorbereitet, mit dem die beiden Pfosten des Schildes in Punktfundamente einbetoniert werden konnten. Beim Ausrichten des Schildes kam die Wasserwaage zum Einsatz. Schließlich verfüllten sie das Loch über dem Beton wieder mit dem Aushub und fixierten das Schild mit Hölzern und Schraubzwingen, bis der Beton ausgehärtet war.

Das Schild rundet die im letzten Jahr erfolgten Arbeiten zur barrierefreien Umgestaltung des Hauseinganges im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg ab, die unter anderem ein taktiles Leitsystem, die Verbesserung der Zugänglichkeit durch eine kleine Rampe und ein behindertengerechtes WC mit Euroschlüssel umfassten. Auch der Ausstellungs- und Café-Bereich des Nationalparkhauses sind rollstuhlgerecht befahrbar. Im neuen Ausstellungsteil FledermausReich stehen an den interaktiven Exponaten auch mehrere Hörstationen für interessierte Besucher bereit.


Y