Einstellungen

Datum: 29.04.2016

Was fliegt denn da?

Das erste Junior-Ranger „Birdrace" im Nationalpark Harz im April 2016

Heute haben es die Vögel in der Nähe des Natur-Erlebniszentrums HohneHof nicht leicht. Überall streifen Kinder in Kleingruppen umher und beobachten sie mit Ferngläsern aufgeregt aus der Ferne. Da möchte man doch am liebsten Fortfliegen, aber ein wenig neugierig ist man dann doch schon, also lieber noch ein wenig sitzen bleiben und zurückbeobachten.

So ähnlich wird es den meisten Singvögeln am 23. April 2016 in der unmittelbaren Umgebung des HohneHofs ergangen sein. Grund hierfür war ein Junior-Ranger Workshop der sich mit dem Thema der Singvögel beschäftigte.

Um die Vogelarten während des Birdrace überhaupt erkennen zu können wurden die in der Region vorkommenden Vogelarten in gemeinsamer Runde vorgestellt. Hierfür bekam jeder Teilnehmer einen kurzen Infobogen zu einer Vogelart zur Hand und sollte seinen Vogel anschließend der Teilnehmergruppe vorstellen. Die Ornithologin Caren Pertl, stand den Kindern mit ihrem Fachwissen, weiterem Bildmaterial und aufgezeichneten Vogelstimmen hilfreich zur Seite.

Nach dieser grundlegenden Einführung konnte es also losgehen und die mit Zählbogen und Fernglas ausgestatten Junior-Ranger zogen los um die vielen verschiedenen Vogelarten in der Umgebung zu entdecken und ihre Sichtungen anschließend auf dem Zählbogen zu dokumentieren. Nach einiger Zeit kehrten die Beobachter von ihrer Suche zurück und wurden am HohneHof von der Rangerin Biggi Patzelt mit frischgebackenem Brot, Kräuterquark und Brennnesseltee empfangen. So gestärkt konnte dann auch die Auswertung der Zählbögen erfolgen.

Im Anschluss stand dann noch einmal ein ganz anderes Thema im Vordergrund. Die einzelnen Jugendgruppen wurden nach ihrer Meinung zu den bisher durchgeführten Veranstaltungen befragt. Was hat euch gefallen? Was gar nicht? Habt ihr eigene Ideen für zukünftige Projekte? All diese Fragen wurden besprochen und mit tollen Ideen für zukünftige Projekte belohnt. Zum späten Nachmittag lag ein spannender und lehrreicher Tag hinter den Junior-Rangern.

Das Birdrace hat vielen Teilnehmer sehr gut gefallen. So gab es gleich im Anschluss den Wunsch nach einem mehrere Stunden dauernden „Langen Birdrace". Ebenfalls meldeten sich bereits Junior- Ranger an, um bei einer Beringung von Wasseramseln dabei zu sein. Es ist also davon auszugehen, dass einige Vogelbegeisterte auch zukünftig den "Vögeln auf der Spur" sein werden.