| | |


Wir über uns


Zum Inhalt

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit des Internetauftritts des Nationalparks Harz

Ziel der Barrierefreiheit im Internet ist es, die Inhalte eines Internetauftritts möglichst allen Ausgabegeräten in einer verständlichen und darstellbaren Form zur Verfügung zu stellen.

Um die hierfür notwendige Grundvoraussetzung für barrierearme Internetseiten zu erfüllen, halten die Seiten des Nationalparks Harz Richtlinien des W3C zu „XHTML 1.0“ und „WCAG“ ein. Valide HTML -Dokumente, vom Layout getrennte Inhalte und alternative Darstellungsformen in Form von CSS-Layouts für mobile Geräte oder einfache Textausdrucke sowie alternative Titel oder Beschreibungen zu Inhalten, die nicht textbasiert sind, erlauben die korrekte Interpretation der Informationen durch Mensch und Maschine.

Mehrsprachigkeit und Suchfunktionen unterstützen die Zugänglichkeit der Seiten und bieten eine zusätzliche Verbesserung der ohnehin optimalen Indexierungswerte für Suchmaschinen.

Ein optionales Kontrastlayout, Acronymauszeichnungen für Fremdwörter und Abkürzungen, eine marktführende Lösung zur maschinellen Vorlesung von Inhalten, eine Zoomfunktion für die gesamte Seite, inklusive aller Abbildungen, eine kontrastreiche Hilfeleiste im Kopfbereich der Seite, eine verlinkte Brotkrumenleiste und eine Funktion zum Melden von Fehlern seitens der Besucher, um fortwährende Verbesserungen an Inhalt und Technik vornehmen zu können, ein Tabindex und die Steuerungsfunktion mit Accesskeys, um auch ohne Maus auf den Seiten navigieren zu können, sind nur einige Funktionen die die Zugänglichkeit unserer Seiten optimieren sollen.

Somit ist es dem Nationalpark Harz möglich, ohne Kompromisse, für alle Nutzer gleichwertige Inhalte anzubieten und ohne separat geführte und benachteiligende barrierearme Versionen auszukommen.

Helfen Sie uns unsere Inhalte weiter zu verbessern und unsere Zugänglichkeit fortwährend zu optimieren.

Seite weiterempfehlen