Einstellungen

Nationalpark-Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle

Aktiver Einsatz von Jugendlichen für die Natur im Nationalpark

Jugendliche, die mehr wollen als nur über Umweltschutz zu reden, finden hier mehrere Möglichkeiten. Drei, fünf oder sogar zwölf Tage können sich Gruppen ab fünfzehn Personen bei uns einnisten, um von hier aus im Nationalpark aktiv zu werden. Waldidylle pur, verbunden mit einem guten Zweck.

Ob beim Waldeinsatz als Betriebspraktikum, der Leitung einer fiktiven Stadt namens Harzopolis oder beim Engagement im Rahmen des Projekts „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“, das Jugendwaldheim bietet für jede Gruppe das richtige Programm, um mit der Natur in Kontakt zu treten und herauszufinden, was jeder Einzelne für ihren Schutz leisten kann.

 

Das Jugendwaldheim liegt in idyllischer Einzellage im Wald, ca. 3 Kilometer südlich von Braunlage. Das Haus bietet 32 Betten (zwei 8er-, zwei 6er- und ein 4er-Zimmer) und zusätzlich 2 Einzelzimmer für die Betreuerinnen und Betreuer.

Wir verfügen über einen gemütlichen Speise- und Aufenthaltsraum mit einem großen Kachelofen, Satellitenfernsehen und DVD-Spieler. Außerdem haben wir einen Freizeitraum mit Stereoanlage, Kicker und Tischtennis. Nicht zu vergessen auch der moderne Seminarraum, EDV-vernetzt und internettauglich.

Unser Außengelände bietet neben einem großen Platz zum Fußballspielen Möglichkeiten für Volleyball, Basketball und Tischtennis sowie einen Lagerfeuerplatz. Im Winter liegt die nächste gespurte Loipe ca. 250 Meter vom Haus entfernt.

Anreise

Das Haus der Natur ist mit PKW und öffentlichen Nahverkehr erreichbar.

 

Jugendwaldeinsatz 

Rechtlich als „Betriebspraktikum“ eingestuft, ist der Jugendwaldeinsatz seit über 50 Jahren ein Weg der aktiven Begegnung mit der Natur und speziell mit dem Wald. Was und wie viel jeder einzelne zur Erhaltung unseres Planeten und seiner Lebensgrundlagen beitragen kann, können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 oder vergleichbare Gruppen (z.B. Pfadfinder oder Jugendfeuerwehr) im Jugendwaldheim 5 - 12 Tage lang erleben.

Morgens beginnt der Arbeitseinsatz, irgendwo im Nationalpark. Wir achten streng darauf, dass dabei niemand überfordert oder gar ausgebeutet wird. Mit den sprichwörtlichen „Händen in der Tasche“ geben wir uns allerdings auch nicht zufrieden. Der Nationalpark bietet den Jugendlichen ein umfangreiches Naturerlebnis- und Bildungsangebot und diese geben mit ihrer Arbeit der Natur etwas zurück.

Für Menschen mit Behinderungen bereiten wir in direkter Absprache mit der Gruppe auch gerne spezielle Programmpunkte vor.

Harzopolis (bis Klasse 6)

Das Jugendwaldheim bietet neben dem Jugendwaldeinsatz mit Harzopolis auch ein Programm für jüngere Kinder. „Harzopolis“ ist eine fiktive Stadt und liegt in „Brunnenbachsmühlien“, auf dem Gelände des Nationalpark-Jugendwaldheims (JWH) Brunnenbachsmühle.

Kinder von 8 – ca. 12 Jahren können die Stadt Harzopolis selbst gestalten und organisieren. Nach der Wahl zum Stadtparlament kommt es eine Woche lang darauf an, es besser zu machen als die Bewohner des Planeten Erde. Es geht um nicht weniger, als im Einklang mit der umgebenden Natur ein sozial und wirtschaftlich zukunftsfähiges Gemeinwesen zu entwickeln. Dabei werden den Kindern bewusst so viele Freiheiten wie organisatorisch möglich gestattet.

Ehrensache Natur - Freiwillige in Parks

Das Jugendwaldheim koordiniert auch Einsätze im Rahmen des Projekts „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“, das zahlreiche Möglichkeiten bietet, sich in Nationalen Naturlandschaften wie dem Nationalpark Harz ehrenamtlich für die Natur zu engagieren.

Hier einige filmische Impressionen eines Einsatzes des Jugendwaldheims mit der Lebenshilfe Northeim im Frühjahr 2014:

{{_(markers[item].type)}}