Einstellungen

Datum: 11.10.2017

Heinrich Heine-Weg im Nationalpark Harz bei Ilsenburg wieder begehbar

Hochwasserschäden beseitigt

Jüngst konnte die Reparatur des durch die Hochwasserschäden örtlich weggebrochenen Heinrich Heine-Wegs im Wandergebiet des Ilsetals abgeschlossen werden. Der abgerutschte Wanderweg musste aufgrund seiner schlechten Erreichbarkeit ausschließlich in Handarbeit neu aufgebaut werden, siehe anl. Fotos vorher/nachher.

Die Sperrung der Weges ist nunmehr aufgehoben und der beliebte Weg - einer der schönsten, der auf den Brocken führt - kann wieder bewandert werden. Der Namensgeber Heinrich Heine wanderte auf ihm im Zuge seiner Harzreise 1824 übrigens nicht AUF den Brocken, wie man hin und wieder liest und hört, sondern nach einer Übernachtung HERUNTER nach Ilsenburg.